Workshops2020-01-17T14:08:08+01:00

Workshop-Angebote zum Thema gesunden Schlaf

Mehr erfahren

Workshop-Angebote zum Thema gesunden Schlaf

mehr erfahren

Mehr Vitalität und Kraft durch Schlaf

Die bewährten Workshops rund um das Thema guten und gesunden Schlaf von Schlafexperte und Schlafcoach Markus Kamps verhelfen Teilnehmern seit Jahren zu mehr Kraft und Vitalität in Beruf und Alltag.


Markus Kamps unterstützt Menschen und Organisationen durch Vorträge, Seminare und Workshops auf dem Weg zu einem gesunden Schlaf. Dank umfangreichem Wissen, langjähriger Erfahrung und einer Prise Humor hilft er seinen Zuhörern den Schlaf neu zu entdecken und zu erleben. Denn wer gut schläft, hat mehr Kraft für den Alltag, ist leistungsfähiger und am Ende des Tages glücklicher!

WORKSHOP – Modul 1

Stress und Schlaf – der Teufelskreis
(Modul 1-3 frei kombinierbar)

Thema: Was war zuerst …? Stressspirale durch schlechten Schlaf oder schlechter Schlaf durch zu viel Stress.

Zielgruppe: Alle Mitarbeiter/innen

Teilnehmer: 25 – 30

Aufbau: Der Aufbau des Vortrags/Workshops ist in drei Teile aufgegliedert. In der ersten halben Stunde erhalten die Teilnehmer/innen Informationen zu den Zusammenhängen zwischen gesundem Schlaf und 12 Stufen zum Burn-out. Im zweiten Teil ist ein aktiver Part mit einer Bewertung durch Fragebogen der eigenen Ankopplung auf welcher Stressebene (Muskel, Organ, Mental, Seele) vorgesehen und im dritten Teil gibt es eine praktische Übungseinheit zur Entschleunigung im Alltag.

Ziel: Auf Dauer Stressoren zur kennen und Schlaf bewusster einhalten. Selber einen erholsamen Schlaf zu haben. Praktische Tipps mitbekommen, um besser einzuschlafen und wieder durchschlafen zu können. Wissen vertiefen, was für einen gesunden bzw. erholsamen Schlaf getan werden kann/sollte.

WORKSHOP – Modul 2

Mittagsschlaf & Pausen – der Leistungsgewinn
(Modul 1-3 frei kombinierbar)

Thema: Leistungsmotor Mittagsschlaf – Geführtes Power – Napping

Zielgruppe: Alle Mitarbeiter/innen ibs. Führungskräfte

Teilnehmer:  12 – 24

Aufbau: Der Aufbau des Vortrags/Workshops ist in drei Teile aufgegliedert. In der ersten Zeit erhalten die Teilnehmer/innen Informationen zum Schlaf allgemein und zum Thema Power Napping. Im zweiten Teil ist ein aktiver Part vorgesehen, hier wird dann die Gruppe geteilt und 2 Methoden sowohl ungeführt durch Selbststeuerung per Gedanken ABC oder geführt durch Inpulser Therapie Verfahren mit Gehirnwellenmuster das Power Napping erlebbar gemacht.
Im dritten Teil wird dann die Gruppen und Methoden getauscht, also 2. Teil der praktischen Übungseinheit wiederholt sich.

Ziel: Leistungstief durch gezielten Schlaf ausfüllen, um mehr Leistungszeit zu erreichen. Erholter und Leistungsstärkere Arbeitsphasen bewirken. Praktische Tipps mitbekommen, um diese Methodik anwenden zu können. Hinweise für die Umsetzung

WORKSHOP – Modul 3

Schichtarbeit & Schlafstörungen – das magische Dreieck zwischen Familie, Beruf und innerem Gleichgewicht
(Modul 1-3 frei kombinierbar)

Thema: Gut schlafen trotz Schichtarbeit

Zielgruppe: Alle Mitarbeiter/innen im Schichtdienst ibs. auch Gruppenleiter

Teilnehmer:  18 – 25

Aufbau: Der Aufbau des Vortrags/Workshops ist in drei Teile aufgegliedert. In der ersten halben Stunde erhalten die Teilnehmer/innen Informationen u. a. dazu, wie der Schlaf aufgebaut ist und was bei Schlafmangel geschieht. Der Schlafstatus der Gruppe wird mit einer Kurzbefragung geklärt. Dann wird allgemein das bessere einschlafen und durchschlafen besprochen Im zweiten Teil ist ein aktiver Part vorgesehen u. a. Chronotypen-Test und im dritten Teil gibt es praktische Umsetzungshilfen zu den Schichtmodellen Früh Spät und Nachtschicht. (Hinweise zu schnarchen und Sondererkrankung Apnoe)

Ziel: Die Schichtarbeit verstehen und akzeptieren und trotzdem auf Dauer einen erholsamen Schlaf zu haben. Praktische Tipps mitbekommen, um besser auch im Schichtdienst einzuschlafen und strukturierter durchschlafen zu können. Selbsterkenntnis ob mein Chronotyp zum Arbeitszeitmodell passt. Das Wissen vertiefen, was für einen gesunden bzw. erholsamen Schlaf getan werden kann/sollte.

Variable Workshopthemen zur individuellen Kombination

Schlafwissen 1 (20) Schlafstörungen verändern etwas. Gehirn, Verdauung, Herz Kreislauf, Gemüt, Immunwirkung.
Schlafwissen 2 (40) Schlafphasen, Schlafzyklen, – Schlafblöcke, Aufwachen, aufstehen, zu Bett gehen, Einschlafzeitpunkte, Schlafdauer etc.
Schlafwissen 3 (20) Schlafmythen und deren Erklärungen , Du musst Tief schlafen, DU musst durch schlafen

Chronowissen 1 (15) Lerche und Eule , Was macht das aus bei dem Zu Bett gehen
Chronowissen 2 (20-25) Welcher Chronotyp bin ich ( Fragebogen )
Chronowissen 3 (15) Schlaftuning – die Rückrechnungsmethode
Chronowissen 4 (30) Power Napping in Theorie und Praxis

Stress und Schlaf 1 (15) Stressoren und der der Teufelskreis Schlaf und Stress, bis hin zu den 12 Stufen zum Burn out
Stress und Schlaf 2 (30) Welcher Stresstyp bin ich, und was sind meine Maßnahmen zur Entkopplung – Fragebogen und 4 Bereichs Übungen
Stress und Schlaf 3 (20) Was ist ein guter weg gegen Gedankenkarussell / 3 Übungen Finger, Gedanken ABC und 478

Schichtwissen 1 (15) Basiszeiten der Ernährung, Auswirkungen auf Körper und Rhythmus
Schichtwissen 2 (25) Basiszeiten Schlafkultur, – Rhythmus im fehlenden Lebensrhythmus, Besonderheiten in der Früh-, Spät-, Nachtschicht
Schichtwissen 3 (15) Schnarchen und Apnoe – die unerkannte Gefahr für Körper Geist und Seele
Schichtwissen 4 (20) Schlaftuning – mein persönliches Schichtproblem

Zum Schluss und Zwischendurch steht der Referent jeweils für Einzelgespräche und Fragen der TN in einem separaten Raum zur Verfügung. 

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Erstgespräch!

E-Mail senden
Fraport AG

Schlafkompetenz auch bei Schichtarbeit mit individueller Note

„Einfach herrlich, wie unkompliziert und angenehm die Beschäftigten das Angebot mit dem Schlafperformer Markus Kamps annehmen. Egal ob bei unserem Gesundheitstag mit Wanderausstellungen oder bei Workshops, Kurzreferaten oder bei der fachlichen Begleitung des Themas Schichtarbeit – Herr Kamps hat stets die Belange der Beschäftigten und des Betriebes im Blick.“

Maga Kaminski, Fraport AG

Maga Kaminski arbeitet beim Gesundheitsmanagement der Fraport AG und organisiert dort nun schon seit Jahren u. a. auch die Gesundheitsprävention „Gesunder Schlaf“, beispielsweise im Rahmen von Gesundheitstagen, als Schulungen, bei Einzelgruppen wie auch in Abstimmung mit der Arbeitsmedizin.

Wir können nun bald sagen – Fraport wird zum ausgeschlafenen Betrieb, da vom Vorfeld bis zur Führungsebene bereits viele an einem Seminar oder einer Einzelsprechstunde teilgenommen haben. Das neue Schlafbewusstsein wird so angenommen, dass sich teilweise auch Kollegen gegenseitig beraten. Das Schlafangebot unterstreicht unsere Kompetenz und ergänzt ideal viele andere Maßnahmen die wir anbieten. Wir freuen uns auf viele neue Ansätze durch Herrn Kamps und seine Schlafkampagne und können ihn und seine unkomplizierte und praxisrelevante Art nur wärmstens weiterempfehlen.

Volksbank an der Niers

„Gute Nacht!… aber wie?“

„Wir möchten uns recht herzlich für die Durchführung des Vortrags bedanken. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fanden den Impulsvortrag sehr interessant und konnten einiges an neuem Wissen und Anregungen für sich mitnehmen. Wir haben sehr viel positives Feedback zu diesem Angebot und dem Inhalt sowie die Art und Weise des Vortrags erhalten. Diese gute Resonanz möchten wir hiermit gerne weitergeben. Besten Dank!“

Christina Tenhaef, Volksbank an der Niers

Christina Tenhaef arbeitet als Personalbetreuerin bei der Volksbank an der Niers e.G. und ist u.a. im Arbeitskreis Vobalance tätig. Vobalance steht für das betriebliche Gesundheitsmanagement der Volksbank an der Niers, welcher u.a. auch den Vortrag „Gute Nacht!…aber wie?“ mit Markus Kamps als Referenten gleich für zwei Standorte organisiert hat.

Frau Tenhaef hob als Feedback besonders hervor, dass bei der Planung/Vorbereitung individuelle Wünsche berücksichtigt wurden und die Inhalte als auch Methode zur Wissensübermittlung sehr gut angekommen seien. Fazit: Ein Interessanter und lebendiger Vortrag – einfach lohnenswert!

Sat1, Pro 7, RTL, VOX, SWR, NDR, HR, QVC, Kabel 1, Radio Neandertal, Radio Arabella,  HNA, WAZ, Bild, Auf einen Blick, Gesunde Medizin, Sueddeutsche, Springer Verlag, Fokus, Harke, Freundin, Schöner Wohnen, Haustex, Schlafmagazin, Blonde, Lisa, Laura, Zeit, Stern Gesundheit, Media Planet u.v.m.

SAPPI Papierwerk, FRAPORT Flughafen AG, ATOS – IT, Sennheiser, Deutscher Sekretärinnen Bund, SWP – Energie, MAN – Truck and Bus,
3 G-Ausbildungszentrum für Ladungssicherheit, DVR u.v.m.

Grüne Erde, Allnatura, Schwedenbett, Blue Times, Aqua Comfort, Kirchner, Dormiente, Cubera, Infrasonic, Karstadt, Hammermarkt, Decor Union, Garant-Gruppe, Third of Life u.v.m.

Präventologenverband, Verband der Bettenfachhändler, Dorn-Kongress, Gelderland Kliniken, Wasserbetten Fachverband, VHS-Volkshochschulen (in ganz Deutschland)

Gesundheitsmesse Emden, Sleep for fit – Berlin, MZE DLS-Messe – Göttingen